Pattydoo: Scarlett

Jetzt gibt es kein Halten mehr. Her mit dem nächsten Schnittmuster!

Ich liebe Wasserfall T-Shirts.

Nachdem ich so viele Videos von Pattydoo angesehen habe, nähe ich jetzt endlich den ersten Schnitt von ihr.

Gottseidank ist es ein Papierschnitt, ich stelle mir das mit dem Ausdrucken und 50 Seiten aneinander kleben ziemlich mühselig vor.

Welche Größe? Ich falle genau zwischen 38 und 40. Weil das Top von Lillesol so weit war, nehme ich immer die Linie zwischen 38 und 40.

Ich finde es klasse, dass die Naht- und Saumzugaben direkt dabei sind. Viel bequemer, als sie hinterher noch anzuzeichnen. Werde ich jetzt auch bei Schnittmustern ohne (z. B. burda) so handhaben: das Papier gleich ‚brutto‘ ausschneiden. Mit der Overlock ist es immer 0,7 cm, sehr einfach!

Und wieder: dank der Video-Anleitung war es ein Kinderspiel! Und bei mir hat nicht mal der Stoff des Ausschnitts nach dem Overlocken gekräuselt, sondern lag ganz flach. Tolle Maschine!

Was komischerweise nicht so perfekt lief: Anfang und Ende einer Naht parallel hinkriegen. Das verrutscht immer mal um einen halben oder ganzen Zentimeter. Ich schwöre, dass ich die Teile bei der Overlock nicht ziehe. Naja. Werde beim nächsten Shirt nochmal genau aufpassen, wie ich die zwei Stofflagen in die Overlock einführe.

Am Saum unten hat es nicht gestört, da kann ich alles vor dem Saum-nähen gerade schneiden. Aber oben bei den Schulternähten schon, genauso bei den Seitennähten oben am Armloch. Da hab ich gefummelt, damit der Saum des Armlochs halbwegs rund wurde.

ok – halbwegs.

Dieses Shirt kriegt hinten am Halsausschnitt einen Besatz, der verstürzt und dann von außen abgesteppt wird.

Immer wieder spannend ist die Länge des Shirts. Ich bin seeeehr groß und lasse unten am Saum erstmal viel mehr Zugabe dran als angegeben. Hätte ich hier gar nicht machen müssen. Die Länge reicht.

Ergebnis: prima! Den Murks mit dem Armloch sieht man im ‚Normalbetrieb‘ nicht.  Das Shirt sitzt sehr figurnah, ich hab das Gefühl, wenn ich nur einen Apfel esse, sehe ich sofort schwanger aus. Das nächste nähe ich lieber in Größe 40.